Hier informieren wir über den aktuellen Stand der Aufarbeitung

Der Transport von Aachen nach Mönchengladbach

Triebwagen26_DSC_6732

Strahlend blauer Himmel am 8. September. Tieflader und Kräne stehen zur Verladung bereit

Triebwagen26_DSC_6758

„Schwebe-Bahn“ – an vier Seilen wird Tw 26 angehoben.

 

Triebwagen26_DSC_6771

Bevor das Fahrzeug abgestellt werden kann, muss zunächst das Gleisjoch, auf dem er stand, auf den Tieflader gesetzt werden.

 

Triebwagen26_DSC_6891

Über die A44 und die A61 ging des dann zurück nach Mönchengladbach

 

IMG_7789_low

1964 rollte letztmalig eine Straßenbahn über die Krefelder Straße. Glatte 50 Jahre später war wieder eine Tram unterwegs, wenn auch nicht aus eigener Kraft.

 

Triebwagen26_DSC_6943

Das „Begrüßungskommitee“, allesamt Unterstützer des Projekts „Triebwagen 26“ (v.l.n.r.): Frank Kindervatter (Vorstand NEW), Axel Ladleif (Initiator des Projekts), Oberbürgermeister Hans-Wilhelm Reiners, Dr. Ulrich Schückhaus (WFMG)

Triebwagen26_DSC_6970

In der ehemaligen Panzerhalle in Lürrip ist Tw 26 nun wettergeschützt abgestellt. Wir danken der Wirtschaftsförderung Mönchengladbach für die Bereitstellung der Abstellfläche.

 

Triebwagen26_DSC_7058

Das neue „Zuhause“ – sicher und trocken. Besonderer Dank gilt den Kollegen der Bergischen Museumsbahnen in Wuppertal für die tatkräftige Unterstützung der Verladearbeiten.